Spezial

Verlust der Nacht Lichtverschmutzung, Arten- und Umweltschutz Warum Artenschutz nur durch ganz-ZEIT-lichen Nachtschutz realisierbar ist

Lange Zeit wurde die Nacht als schützenswerter Lebensraum im Naturschutz vernachlässigt: in der Stadt- und Landschaftsplanung, in der Ortsgestaltung und auch beim Naturschutz.
In kurzer Zeit werden unsere Nächte jedoch immer heller; insbesondere durch Privat- und Gewerbebeleuchtung - und dies nicht ohne Folgen. Schließlich bestimmt der Wechsel von Hell und Dunkel den Rhythmus allen Lebens und Unterbrechungen haben vielfältige Auswirkungen. Die Forschung konnte hierzu in den letzten Jahren viele Erkenntnisse gewinnen; in Bezug auf die menschliche Gesundheit und den Artenschutz. Licht steuert unsere innere Uhr, fördert die Bildung von Vitamin D und Serotonin und macht uns glücklich. Aber es gibt Hinweise, dass Licht zur falschen Zeit krank machen kann. Die Beleuchtung unserer Nachtlandschaften hat auch eine wichtige, jedoch fast gänzlich vernachlässigte Wirkung auf Ökosysteme und Artenvielfalt. Gerade auch in Siedlungen, die zudem Lebensraum vieler Gartentiere sind. Lichtempfindliche Arten (z. B. viele Insekten) können verschwinden, wodurch Vögeln und anderen Tieren die Nahrungsgrundlage und Pflanzen wichtige Bestäuber fehlen. Nicht zuletzt nehmen Nachbarschaftskonflikte durch rücksichtslose Beleuchtung zu.
Dieser reich bebilderte Vortrag soll die Teilnehmer auf die Belange der Nacht als wunderschönen aber schutzbedürftigen Raum aufmerksam machen.
In der ca. 1,5-stündigen Veranstaltung werden daher die Ziele und Handlungsebenen für Kommunen erläutert und Anknüpfungspunkte für einen ganz-zeit-lichen Naturschutz aufgezeigt.
Im Anschluss werden wir bei schönem Wetter einen Blick in den Sternenhimmel, dessen Beschreibung unser ältestes Kulturgut ist, werfen. Referentin: Sabine Frank, Sternenpark im Biosphärenreservat Rhön

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: AM10722

Beginn: Do., 24.10.2019, 19:00 - 20:30 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Rathaus Wertheim, Arkadensaal

Gebühr: 8,00 € (inkl. MwSt.)

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Datum
24.10.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Rathaus Wertheim, Arkadensaal




Volkshochschule Wertheim e.V.

Hämmelsgasse 4
97877 Wertheim

Telefon: (09342) 8 57 35 21
Telefax: (09342) 8 57 35 22
E-Mail: info@vhs-wertheim.de

Öffnungszeiten

Montag: 10:00 – 12:30 Uhr
Dienstag: 10:00 – 12:30 Uhr
Mittwoch: keine Geschäftszeiten
Donnerstag: 10:00 – 12:30 u. 15:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 10:00 – 12:30 Uhr