Detailansicht

Volkshochschule Wertheim e.V. erhält bedeutende Förderung aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union

Die Volkshochschule Wertheim e.V. freut sich darüber bekannt geben zu dürfen, dass sie eine Projektförderung in Höhe von knapp 180.000 EUR aus dem Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union für den Durchführungszeitraum von Dezember 2023 bis Juni 2025 erhalten hat. Diese finanzielle Unterstützung ermöglicht die Umsetzung eines wegweisenden Projekts, das speziell auf neuankommende Drittstaatsangehörige in Wertheim abzielt, die aufgrund besonderer Umstände nicht oder nur eingeschränkt am regulären Integrationskurs teilnehmen können.

Das innovative Projekt der Volkshochschule Wertheim e.V. konzentriert sich darauf, eine maßgeschneiderte Lernumgebung für Ankommende zu schaffen, die zum Beispiel aufgrund von Kriegstrauma, hohem Alter, gesundheitlichen Gründen oder fehlenden Lernstrukturen den traditionellen Integrationskurs häufig nicht erfolgreich abschließen können. Die spezialisierten Maßnahmen zielen darauf ab, den nachhaltigen Spracherwerb sicherzustellen und die erfolgreiche Teilnahme sowie den Abschluss des Integrationskurses zu gewährleisten.

Zudem beinhaltet das Projekt die Entwicklung und Implementierung begleitender Begegnungsprojekte, die darauf abzielen, eine unterstützende Gemeinschaft für die Teilnehmenden zu schaffen. Ergänzende Maßnahmen zum Spracherwerb werden integriert, um den individuellen Bedürfnissen der Zielgruppe gerecht zu werden. Die Volkshochschule Wertheim setzt dabei auf innovative IT-Lösungen wie virtuelle Lernmöglichkeiten und virtuelle Klassenzimmer, um den Zugang zu Bildung zu erleichtern und flexible Lernwege zu ermöglichen.

„Die Aufnahme in das EU-Förderprogramm AMIF ist für unsere Volkshochschule ein großartiger Erfolg, über den ich mich sehr freue“, erklärte Wertheims Oberbürgermeister Markus Herrera Torrez, nach Erhalt des Förderbescheids. Die Wirksamkeit der VHS als Motor der Integrationsarbeit in Wertheim werde dadurch nochmals deutlich gestärkt. „Dank der Förderung kann sie ihr Angebot an Sprach- und Integrationskursen um zielgerichtete Maßnahmen zur sozialen und beruflichen Integration ergänzen. Auch im Hinblick auf den Arbeitskräftebedarf in Wertheim ist das eine gute Perspektive“, so Herrera Torrez.

Durch die Förderung der Europäischen Union können wir einen bedeutenden Beitrag zur erfolgreichen Integration dieses Teilnehmerkreises leisten, die aufgrund ihrer persönlichen Lebenssituation besondere Herausforderungen meistern müssen. Die Volkshochschule Wertheim e.V. ist stolz darauf, ein Vorreiter in der Entwicklung und Implementierung solch gesellschaftlich wichtiger Bildungsprojekte zu sein.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Georgitta Szabo

Leitung und Geschäftsführung

Pressemeldung Main-Echo

Pressemeldung Fränkische Nachrichten

Wertheim Stadtnachrichten

 

Zurück


Zurück

Volkshochschule Wertheim e.V.

Hämmelsgasse 4
97877 Wertheim

Telefon: (09342) 8 57 35 21
Telefax: (09342) 8 57 35 22
E-Mail: info@vhs-wertheim.de

Öffnungszeiten

Montag: 09:00 – 13:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 13:00 Uhr u. 14:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: keine Geschäftszeiten
Donnerstag: 09:00 – 13:00 Uhr u. 15:00 – 18:00 Uhr
Freitag: 09:00 – 13:00 Uhr